AKTUELLES

Möglichkeiten des Bleachings

Seit Jahren schon liegt das sog. Bleaching im Trend. Dieses Bleichen verfärbter Zähne ist eine bewährte Methode, Zähne wieder strahlen zu lassen – und das nicht nur bei Hollywoodstars, denn das Bleaching ist erschwinglich und somit eine Prozedur für jedermann. Wie das Bleichen funktioniert, erklären wir Ihnen in diesem Artikel.

 

URSACHEN VON ZAHNVERFÄRBUNGEN

Ablagerungen auf dem Zahnschmelz, die z. B. durch Medikamente, Nikotin, Kaffee, Tee, Cola oder Wein bedingt sind, können die Zähne gelbbraun verfärben. Das ist natürlich ästhetisch kein erfreulicher Anblick.

Wenn eine gründliche Mundpflege nicht mehr gegen diese Verfärbungen ankommt, kann zunächst eine professionelle Zahnreinigung ein strahlenderes Lächeln bringen. Tritt hierdurch noch nicht der gewünschte Effekt ein, können wir Ihre Zähne professionell aufhellen.

Wie funktioniert ein Bleaching?

Um den Zahnschmelz aufzuhellen, wird ein hoch- konzentriertes Gel auf den Zahn aufgebracht. Es ist eine Mischung aus der chemischen Substanz Kerbamidperoxid und Wasserstoffperoxid. Das Mittel wird via UV-Licht oder Laser aktiviert. Nach einer etwa viertelstündigen Einwirkzeit ist meist schon eine deutliche Farbaufhellung sichtbar. Falls gewünscht, kann in einem zweiten Durchgang der Zahn noch weiter aufgehellt werden.

Möglich ist es auch, das Bleaching mittels einer mit dem Bleichmittel gefüllten Kunststoffschiene durchzuführen. Wir setzen die Schiene ein und entfernen sie nach etwa einer Stunde wieder. Erfolge sind meist nach 2- bis 3-maliger Anwendung sichtbar.

Beide eben genannte Methoden gehören zum „In-Office-Bleaching“. Das bedeutet, dass sie direkt in der Zahnarztpraxis durchgeführt werden. Der Vorteil dabei ist, dass wir den Bleichvorgang direkt überwachen und unerwünschte Effekte verhindern können.

Es ist jedoch auch möglich, mit Profi-Material die Zähne daheim zu bleichen. Das sogenannte „Home-Bleaching“ bietet sich an, wenn ein Zahn nach einer Wurzelbehandlung oder durch einen Unfall gräulich verfärbt ist. Man spricht hier umgangssprachlich von einem „toten Zahn“. Dieser wird von uns geöffnet und für etwa 3 bis 5 Tage mit einem mit Wasserstoffperoxid getränkten Wattebausch versehen. Ist der gewünschte Grad der Farbaufhellung erreicht, bekommt Ihr Zahn von uns eine neue Füllung oder eine laborgefertigte Restauration. Absehen sollten Sie von Bleachingprodukten aus der Drogerie. Sie bringen nur eine kurzfristige und leichte Aufhellung. Außerdem ist die Gefahr von Schäden durch Anwendungsfehler zu hoch.

Wie lange hält das Bleaching-Ergebnis?

Nichts ist ewig, heißt es so schön. Das gilt auch bei gebleichten Zähnen. Der Effekt hält durchschnittlich 2 bis 4 Jahre an und ist abhängig von Ihrer persönlichen Zahnpflege und den individuellen Lebensgewohnheiten. Wenn Sie weiterhin viel Tee, Kaffee, Rotwein etc. konsumieren, ist es möglich, dass die Zähne schneller nachdunkeln. Falls gewünscht, kann das Bleaching aber erneut stattfinden.

ZAHNAUFHELLUNG IN AMBERG UND FREUDENBERG

Sollten Sie mit Ihrer aktuellen Zahnfarbe unzufrieden sein und sich ein strahlendes Lächeln wünschen, dann vereinbaren Sie gerne einen Termin zum Bleaching bei uns!