Enfernung von störenden Schleimhautbändchen

In manchen Fällen können Schleimhautbändchen Zähne soweit auseinanderdrängen, dass eine Zahnlücke entsteht (Bild 1). Dies kommt oft im Oberkiefer zwischen den mittleren Frontzähnen vor. Auch ein zu kurzes Zungenbändchen kann sehr stören, da hierdurch die Beweglichkeit der Zunge eingeschränkt sein kann.

In solchen Fällen ist die Entfernung solcher Bändchen durch einen kleinen Schnitt sinnvoll (Bild 2).

Anschließend wird die Wunde vernäht (Bild 3). Die Zahnlücke kann sich wieder schließen und die Zunge lässt sich wieder uneingeschränkt bewegen.

Störendes Schleimhautbändchen
Bild 1: Störendes Schleimhautbändchen
Schnitt in Bändchen
Bild 2: Schnitt in Bändchen

Anschließend wird die Wunde vernäht (Bild 3). Die Zahnlücke kann sich wieder schließen und die Zunge lässt sich wieder uneingeschränkt bewegen.

Wunde ist vernäht
Bild 3: Wunde ist vernäht